Kundalini Yoga für Menschen, die Neues wagen wollen

von Ulrike Reiche

"Wir wollen herausfinden, wo bin ich, was bin ich, was habe ich für Geschenke, was habe ich für Nachteile? Als Yogis sehen wir, wie die Realität ist, und fragen dann "Was kann ich tun? ... Wir sind keine Opfer. Wir sind nicht ohne Möglichkeiten, unser Selbst zu verändern, zu entwickeln." Yogi Bhajan

 Oft sind wir nicht Herr von Entwicklungen in unserem Umfeld, die unsere Pläne umwerfen und uns Veränderungen abfordern. Unabhängig davon, welche Ursache die Herausforderungen in unserem Leben haben, im Yoga werden sie als Chance des sich Bewusstwerdens über bislang verdrängte, unbewusste Aspekte betrachtet. Im Yoga werden Krisenzeiten als etwas verstanden, aus dem ein Mensch etwas lernen und gestärkt hervorgehen kann. Es gilt also, diese Herausforderungen anzunehmen und selbst zu gestalten.

Ziel des Kundalini Yoga ist es, Menschen in die Lage zu versetzen, ihr volles Potenzial zu entwickeln und ihr Leben danach auszurichten. Dabei ist Kundalini Yoga kein eremitischer Weg, sondern der Versuch, die Welt zu meistern: in der bewussten Auseinandersetzung mit dem Alltag findet Entwicklung statt. Die in Veränderungssituationen entstehende Reibung durch Ängste, persönliche Herausforderungen oder Konflikte mit anderen Menschen ermöglicht erst persönliches Wachstum.

 

Veränderung braucht Zeit

Auch wenn wir eine Entscheidung in einzigem Moment fällen können, braucht persönliches Wachstum vor allem eins: Zeit. Um überhaupt in die Lage zu kommen, eine Konsequenz zu ziehen und die nächsten Schritte zu gehen, benötigen wir Klarheit über eine Situation, unsere Wünsche und Ziele. Dies ist erfahrungsgemäß meist nur im Rahmen eines Entwicklungsprozesses möglich - wie lange dieser dauert, ist bei jedem Menschen unterschiedlich und hängt von seiner persönlichen Konstitution und seinem aktuellen Umfeld genauso ab wie von der Tragweite der Veränderung.

Für die meisten Menschen besteht die größte Herausforderung darin, die Unklarheit und Unsicherheit während der Orientierungsphase auszuhalten. Dann kommt es besonders darauf an, Stress abzubauen und sich mental zu stabilisieren, um mit den auftauchenden Fragen und Sorgen umzugehen und Kraft für die angestrebte Veränderung zu sammeln.

Um Neues zu integrieren ist es oftmals erforderlich, Raum zu schaffen und sich zunächst von alten Gewohnheiten oder auch Beziehungen und Dingen zu lösen. Die Technik des Kundalini Yoga erlaubt es, sich über die notwendigen Schritte klar zu werden, sich physisch als auch psychisch gezielt zu stärken und damit den Veränderungsprozess zu unterstützen.

Hilfreich ist es, während dieser Zeit auf das folgende Mantra zu meditieren. Es verleiht innere Sicherheit und Stabilität und gibt Dir das Gefühl, in Dir selbst zuhause zu sein. Setze Dich in die einfache Haltung, die Hände im Gyan Mudra auf den Knien. Schließe die Augen und konzentriere Dich auf das 3. Auge während Du das Mantra chantest, am besten zu begleitender Musik und für 11 Minuten täglich.

Aap Sahai Hoa
Satsche Da Satscha Doa
Har Har Har

Sinngemäß übersetzt: Gott selbst ist der Beschützer, der Wahrste der Wahrheit kümmert sich um uns.

Über uns

Täglich eine Übungsreihe...

Die Webseite Yoga-Infos.de wurde 2005 gegründet, um Informationen über die Grundlagen des Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan zur Verfügung zu stellen.

In dem Maße, wie Kundalini Yoga bekannter wird, entwickelt sich auch diese Webseite weiter.
Der Fokus liegt inzwischen auf Yogalehrer-Ausbildungen, Yoga-Übungsreihen und die entsprechende Beratung dafür sowie dem Self Sensory System.

Weiterlesen

Newsletter

captcha 
Sie erhalten 1 x im Monat eine Mail mit unseren Kundalini Yoga Tipps und Angeboten. Der Newsletter kann jederzeit unter Nutzung des entsprechenden Links im Newsletter oder durch Nachricht an uns abbestellt werden.
Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu verbessern. Wenn sie unsere Webseite weiterhin benutzen, stimmen sie dem zu. More details…