Yoga und Freiheit

Vorbereitungen um in Krisenzeiten im Gleichgewicht zu bleiben.

Eine Systemkrise ist eine Chance für all jene, die Selbstwahrnehmung und Bewusstsein verbessern wollen. Sie haben die Möglichkeit, gestärkt aus schwierigen Situationen hervorzugehen.

 Aus yogischer Perspektive ist es nötig, dass eigene Gleichgewicht gerade unter den schwerstmöglichen Bedingungen zu stärken. Wer sein Gleichgewicht verliert, beschleunigt das Chaos für sich selber und andere. Der Bezug zur Realität geht verloren.
Das innere Gleichgewicht wird u.a. durch einen Fokus auf die eigenen inneren Werte gestärkt. Diese entwickeln sich aus den Erfahrungen des Lebens.
Direkte Erfahrungen können im Gegensatz zu den Sinneswahrnehmungen nicht manipuliert werden. Eine körperliche und mentale Erfahrung, wie es z.B. beim Yoga und der Meditation ermöglicht wird, ist unschätzbar wichtig. Der Erfahrungsschatz macht das Wertgefüge des Menschen aus. Wenn dieses stark ist, ist auch die Basis stark, die für das eigenen innere Gleichgewicht verantwortlich ist.

Sichtweisen, Grundvorstellungen und Gedanken sind einer permanenten inneren und äußeren Manipulation unterworfen.
Die innere Manipulation ist der Spiegel der eigenen Vergangenheit. Immer dann, wenn Gefühle - z.B. Ängste - unterdrückt wurden, haben sie sich als gespeichertes Muster im Unterbewusstsein abgelegt, um bei einer (un)passenden Gelegenheit Einfluss auszuüben. Die Verstrickung in der Vergangenheit ist die Ursache für einen Zustand der inneren Intoleranz. Im Zustand der Meditation - dem Shuniya-Bewusstsein - kann dieser stete Fluss der eigenen Manipulation durchschaut und nach und nach korrigiert werden.

Äußere Manipulationen sind komplexer und nur sehr schwer zu durchschauen. Sie entfalten ihren Einfluss durch die Identifikation mit einer äußeren Struktur oder Gruppe. Dieses Zugehörigkeitsgefühl gibt Halt und Schutz, aber sie sind auch eine Einschränkung der eigenen Erfahrungssubstanz.
Wenn die äußeren Strukturen wanken oder zusammen brechen, hinterlassen sie ein Trümmerfeld der Unsicherheit bei allen, die sich mit ihnen identifiziert haben. Wer dann nicht gelernt hat, aus sich selbst heraus stark und Unabhängig zu sein, verliert das eigenen Gleichgewicht und folgt den Strukturen nach, die zusammengebrochen sind.

Letztlich geht es darum, "in der Welt, aber nicht von dieser Welt" zu sein. "Wir sind keine menschlichen Wesen, die eine spirituelle Erfahrung machen, sondern spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen."(Yogi Bhajan)
Menschliche Erfahrungen sind Erfahrungen von Mauern und Grenzen - aber auch Erfahrungen von der Überwindung alter, fest verankerter Grundvorstellungen, also Erfahrungen von Entgrenzung. In einzelnen Yogaübungen wird diese Erfahrung gespiegelt. Die Anstrengung in der Übung ist die Anstrengung des Lebens. Durch die Meisterung der Yogahaltung wird der eigene Wille und Charakter gestärkt.

In schwierigen Zeiten sind die richtigen Entscheidungen von herausragender Bedeutung. Eine falsche Entscheidung kann sehr schwere Folgen haben, auch wenn sie klein und nichtig erscheint. Die meisten falschen Entscheidungen werden aus einem Zustand der Angst heraus getroffen. Die Angst verhindert den nüchternen und weiten Blick über den Tellerrand. Sie lässt nur einen schmalen Ausschnitt der Realität zu.
Entscheidungen sollten aus dem Gefühl der inneren Stimmigkeit getroffen werden. Der beste Zeitpunkt dafür ist das morgendliche Sadhana (Frühe Morgenyoga). Zu dieser Zeit liegt das Unterbewusstsein offen, und der Schöpfungsstrahl ist leicht spürbar.

Guru Dev Singh hat wiederholt folgende Meditation unterrichtet. Sie hilft dabei Entscheidungen ohne Angst zu treffen. 3 Minuten am Tag genügen. Allerdings muss sie täglich gemacht werden, am besten für die nächsten 3 Jahre.

Meditation um Entscheidungen ohne Angst treffen zu können

  • Rechter Arm 60 Grad nach oben und vorne, Handfläche nach unten
  • Linke Hand auf Ohrhöhe, Handfläche nach vorne
  • Augen auf die Nasenspitze, fast geschlossen
  • Beide Hände: Daumen auf dem Merkurhügel (unterhalb des kleinen Fingers)

Quelle: Gurudev Singh, 2010

Über uns

Täglich eine Übungsreihe...

Die Webseite Yoga-Infos.de wurde 2005 gegründet, um Informationen über die Grundlagen des Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan zur Verfügung zu stellen.

In dem Maße, wie Kundalini Yoga bekannter wird, entwickelt sich auch diese Webseite weiter.
Der Fokus liegt inzwischen auf Yogalehrer-Ausbildungen, Yoga-Übungsreihen und die entsprechende Beratung dafür sowie dem Self Sensory System.

Weiterlesen

Newsletter

captcha 
Sie erhalten 1 x im Monat eine Mail mit unseren Kundalini Yoga Tipps und Angeboten. Der Newsletter kann jederzeit unter Nutzung des entsprechenden Links im Newsletter oder durch Nachricht an uns abbestellt werden.
Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu verbessern. Wenn sie unsere Webseite weiterhin benutzen, stimmen sie dem zu. More details…