Kundalini Yoga Infos

Yoga Lehrer Ausbildung

Als Yogi Bhajan 1968 in den Westen kam und anfing, Kundalini Yoga zu unterrichten, sagte er von Anfang an: Ich bin nicht hier, um Schüler zu sammeln, sondern um Lehrer auszubilden. Sein Wunsch war es, die Technologie der Selbsterfahrung für die kommenden Generationen zu erhalten.

Seitdem sind sehr viele Menschen durch den Prozess gegangen und wurden Yogalehrer. Kundalini Yoga Lehrer oder Lehrerin zu sein, bedeutet nicht unbedingt, dass man eigene Kurse gibt, wie es alleine in Deutschland ca. 4000 Yogalehrer tun. Es ist auch ein Prozess, wo der einzelne über sich selber hinaus wachsen kann. Von den Absolventen der Ausbildung unterrichten ca. die Hälfte Yoga, die anderen haben die Ausbildung genutzt, um sich allgemein weiter zu entwickeln. Sie setzen jetzt die Techniken des Kundalini Yoga in Ihren Beruf oder in ihrem Alltag ein.

Die Kundalini Yogaausbildung ist in zwei Stufen unterteilt. Die 1. Stufe beinhaltet ca. 200 Unterrichtsstunden und geht über 12 bis 14 Wochenenden über ein oder zwei Jahre verteilt. Mit der bestandenen Abschlussprüfung erhält man ein Zertifikat, dass zum Yoga-Unterrichten berechtigt. Die 2. Stufe geht über weitere 2 Jahre mit weiteren 300 Unterrichtsstunden, und vertieft die Lehren und Erfahrungen aus der 1. Stufe. Alle Ausbildungen in Deutschland werden durch das Kundalini Yoga Rechearch Institut lizenziert. www.kriteachings.org/

Die Personen, die sich zu einer Ausbildung entschließen, lernen nicht nur, wie Yoga angeleitet wird. Sie kommen auch in Kontakt mit einer Tradition, die über einen Zeitraum von ca. 5000 Jahre erhalten geblieben ist.
Diese Tradition ist eine Technologie, die eine energetische Komponente mit einschließt. So wie Wasser mit Information aufgeladen wird (ein Prinzip, dass z.B. bei der Homöopathie zur Anwendung kommt), erschließt sich auch eine Information aus rituellen Abläufen. Durch die Praxis von spezifischen Körperhaltungen, Atem und Meditation findet eine Erfahrungs-Übertragung statt.

In Deutschland gibt es mehrere Yogaschulen, die eine Kundalini Yoga Ausbildung nach Yogi Bhajan anbieten. Außerdem werden Ausbildungen als Schwangerenyoga-Lehrerin und als Kinderyoga-Lehrer/Lehrerin angeboten. 

Yom Übenden zum Lehrer: das Unterrichten von Yoga

Rückmeldung einer Teilnehmerin an der Ausbildung

Zu den Ausbildungen

Author

Sangeet Singh

Sangeet Singh ist der Gründer und Betreiber der Kundalini Yoga Webseite www.yoga-infos.de. Er unterrichtet Yoga an Wochenenden und ist Autor des Buches "Yoga - die sanfte Revolution".


Seit 1995 praktiziert Sangeet Singh Kundalini Yoga. Seit 2007 ist er Yogalehrer-Ausbilder. Außerdem unterrichtet er die meditative Heilkunst Sat Nam Rasayan
Sangeet Singh hat die Geschichte über die Entdeckung der Meme in den YOGA INFOS Basistext " Mem-Therapie - der menschliche Körper als Informationsspeicher" veröffentlicht.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Mem-Therapie Unterstützung

  • Yoga-Empfehlungen
  • Subtile Verstärkung
  • Das Netzwerk nutzen
  • Die Intention wechseln

 

Anmelden

Subtil Online-Magazin

Interner Bereich Monatsbeitrag

  • Yoga-Betreuung
  • Rückmeldung auf Anfragen
  • Basistexte
  • Forum

Anmelden

40 Tage Betreuung

  • 10 Yoga-Übungsreihen
  • individuelle Betreuung
  • Pakete für Einsteiger und Yoga Lehrer

Anmelden



 

Über uns

Täglich eine Übungsreihe...

Die Webseite Yoga-Infos.de wurde 2005 gegründet, um Informationen über die Grundlagen des Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan zur Verfügung zu stellen.

In dem Maße, wie Kundalini Yoga bekannter wird, entwickelt sich auch diese Webseite weiter.
Der Fokus liegt inzwischen auf Yogalehrer-Ausbildungen, Yoga-Übungsreihen und die entsprechende Beratung dafür sowie dem Self Sensory System.

Weiterlesen

Newsletter

captcha 
Sie erhalten 1 x im Monat eine Mail mit unseren Kundalini Yoga Tipps und Angeboten. Der Newsletter kann jederzeit unter Nutzung des entsprechenden Links im Newsletter oder durch Nachricht an uns abbestellt werden.
Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu verbessern. Wenn sie unsere Webseite weiterhin benutzen, stimmen sie dem zu. More details…