Kundalini Yoga Infos

Morgen

Yogi Bhajan am 8. August 2000, Espaniola NM, USA

Alles was du machst - Weiterbildung, ein neues Bankkonto eröffnen, Manipulationen, Lügen, Gespräche, Leute täuschen, Freunde machen, ein Haus bauen, für die Krankenversicherung einzahlen - ist für morgen.
Dies macht deine Arbeit schwer und macht dich verrückt.

 Es gibt kein Morgen. Wenn aus morgen nicht heute wird, gibt es kein morgen. Du kannst dem Morgen nicht von Angesicht zu Angesicht gegenüber treten. Du siehst morgen erst, wenn es zum heute wird. Hast du dir jemals überlegt, was das Morgen für dich machen wird? Deine Vorstellung vom morgen zerrt dich bis zum Anschlag auseinander.

Vögel machen sich keine Sorgen über morgen. Sie machen ihr Nest wenn sie bereit sind, Eier zu legen. Du wirst keinen Vogel erleben, der ein Konto eröffnet, oder Nahrung mit sich herum schleppt. Sie lassen sich nicht in den Begrenzungen von Raum und Zeit fangen. Sie fliegen, sie gehen dahin, wo sie Futter sehen, und holen es sich. Sie leben im jetzt.

Die Leute leben im jetzt und arbeiten für ihr morgen. Eine Person kann gesund sein und ein großartiges Leben haben, aber wenn du sie fragst, warum sie zwei Schichten arbeitet wird sie sagen: "Ich arbeite zwei Schichten, damit ich morgen etwas in Reserve habe." Kannst du morgen von heute trennen? Selbst in der Meditation und im Gebet denkst du an morgen. Die planst: "morgen werde ich frei sein, also kann ich vorher noch schlafen." Dies macht dich sehr unrealistisch. Du lebst heute und arbeitest für morgen, und kannst es nicht überblicken. Deshalb sind einige Leute zu reich, andere sind zu arm und manche sind zu wütend.

Du traust des Schöpfer nicht. Von einer Millionen Frauen lebt nur eine Frau im heute. Frauen sind unsicher über das Gestern und das Morgen. "Gestern war ich das, und heute bin ich es nicht mehr." "Ich möchte jetzt das sein, aber ich bin es nicht." Und unsere Kinder, der kraftvollste Teil unseres Lebens, verlassen uns, weil wir sie nicht auf morgen vorbereitet haben. Wir haben sie nicht stark gemacht und heute getestet, damit sie morgen ihr Leben meistern können.

Im Informationszeitalter wird der Fluss der Informationen so groß werden, dass es uns verrückt machen wird. Wir müssen sowohl unseren frontalen Gehirnlappen als auch den oberen Gaumen stimulieren und kontrollieren, diese sind unterentwickelt. Diese Teile des Körpers kannst du nur verändern und stimulieren, indem du meditierst. Hierbei hilft dir eine starke Stimulation des Gaumens mit der Zunge, indem du folgende Worte sprichst:

Wahe Guru, Wahe Guru, Wahe Guru, Wahe Jio . Yogi Bhajan verwendete die Version vom Raga Sadhana.
Wenn du dieses Mantra singst, berührt die Zunge die Meridianpunkte auf dem Gaumen in der notwendigen Weise. Es ist, als würdest du einen Schlüssel herumdrehen. Du gehst mit der Zunge rauf und runter - und das Schloss öffnet sich. Die Position wird dir Kraft geben, der Klang wird dir Ekstase geben.

Austausch - Kommentare
Bitte einloggen oder anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Über uns

Täglich eine Übungsreihe...

Die Webseite Yoga-Infos.de wurde 2005 gegründet, um Informationen über die Grundlagen des Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan zur Verfügung zu stellen.

In dem Maße, wie Kundalini Yoga bekannter wird, entwickelt sich auch diese Webseite weiter.
Der Fokus liegt inzwischen auf Yogalehrer-Ausbildungen, Yoga-Übungsreihen und die entsprechende Beratung dafür sowie dem Self Sensory System.

Weiterlesen

Newsletter

captcha 
Sie erhalten 1 x im Monat eine Mail mit unseren Kundalini Yoga Tipps und Angeboten. Der Newsletter kann jederzeit unter Nutzung des entsprechenden Links im Newsletter oder durch Nachricht an uns abbestellt werden.
Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu verbessern. Wenn sie unsere Webseite weiterhin benutzen, stimmen sie dem zu. More details…