Kundalini Yoga Infos

Freiheit von Innen und Außen

Unabhängigkeit fällt einem nicht in den Schoß. Wer sich hängen lässt, kann nicht erwarten, dass eine Entwicklung passiert und kann auch keine eigenen Akzente setzen. Ein solcher Mensch wird von anderen Menschen als Energiequelle genutzt, denn die Lebensenergie ist da, und sie will zum Ausdruck kommen.

Damit der Betroffene nichts davon merkt, wird er abhängig gemacht. Dann ist seine mentale Energie auf Beschaffung, Konsum und Verarbeitung der Substanzen oder Verhaltensweisen ausgerichtet, die ihn in einem betäubten Zustand halten.

Jetzt kann die Lebens- und Arbeitskraft des Betroffenen gefahrlos für fremde Zwecke eingesetzt werden. Dies ist kein boshafter Vorgang. Gemacht wird, was funktioniert, und solange sich niemand beschwert, funktioniert es. Der Leitspruch von Google „Don´t be evel“ (Sei nicht böse) bezieht sich nicht darauf, nicht Böse zu sein, sondern darauf nichts zu machen, was andere für Böse halten – was allerdings immer weniger funktioniert, da die Mechanismen des Internet mehr und mehr durchschaut werden.

Ein anderer Grund weswegen für die Produktivität des Betroffenen ungefährliche Süchte und Abhängigkeiten von der Gesellschaft hingenommen bzw. sogar gefördert werden liegt in der Unberechenbarkeit eines mündigen Menschen. Staatliche und wirtschaftliche Strukturen funktionieren nur durch Anpassung. Alles andere ist für das System bedrohlich.

Abhängige Menschen sind leicht zu beeinflussen – und sehr stabile Kunden. Bereits 1904 trafen sich die wichtigsten Kartelle der Industrie, um ihren Einfluss auf das Bildungssystem abzusprechen. Das Ziel war der produktive Bürger, der genug weiß um arbeiten zu gehen, aber ansonsten seine Aktivitäten auf das Konsumieren der Produkte beschränkt, die für ihn hergestellt werden.

Das System funktioniert noch immer, aber nur weil die meisten Menschen entweder von bestimmten Medien, von Substanzen oder von stimulierenden Lebensmitteln abhängig sind. Die Sucht nimmt dem Menschen seine Würde (7. Chakra) und beraubt ihm seiner Wurzeln (1. Chakra). Die vertikale Lebensenergie, die für die eigene Bewusstseinsentwicklung ausschlaggebend ist, verkümmert und wird durch horizontale emotionale und mentale Verstrickungen kompensiert.

Der wurzellose Mensch ist leicht zu beeinflussen. Damit er die Begrenztheit des eigenen Lebens nicht als Begrenzung erfährt, kann er sich mit vielfältigen Produkten und Dienstleistungen ablenken. Die bekanntesten Suchtmittel wie Alkohol oder Zigaretten sind dabei nur am offenkundigsten. Medikamentenabhängigkeit ist ebenso weit verbreitet, genauso wie die Abhängigkeit nach Süßigkeiten oder Fast-Food. Problematisch ist zudem der ungezügelte Konsum von Medien. Sie sorgen für eine Dauerbeschallung des Gehirns, die nur noch wenig eigenen Regungen möglich macht.
Es kann nicht darum gehen, alle diese Dinge zu streichen und wie ein Einsiedler zu leben. Die entscheidende Frage, die die Grenze zwischen Sucht und Freiheit ausmacht lautet: wann ist eine Entscheidung von innen heraus gewählt, und wann ist sie fremdbestimmt?

Austausch - Kommentare
Bitte einloggen oder anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Über uns

Täglich eine Übungsreihe...

Die Webseite Yoga-Infos.de wurde 2005 gegründet, um Informationen über die Grundlagen des Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan zur Verfügung zu stellen.

In dem Maße, wie Kundalini Yoga bekannter wird, entwickelt sich auch diese Webseite weiter.
Der Fokus liegt inzwischen auf Yogalehrer-Ausbildungen, Yoga-Übungsreihen und die entsprechende Beratung dafür sowie dem Self Sensory System.

Weiterlesen

Newsletter

captcha 
Sie erhalten 1 x im Monat eine Mail mit unseren Kundalini Yoga Tipps und Angeboten. Der Newsletter kann jederzeit unter Nutzung des entsprechenden Links im Newsletter oder durch Nachricht an uns abbestellt werden.
Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu verbessern. Wenn sie unsere Webseite weiterhin benutzen, stimmen sie dem zu. More details…